Babybrei Linsen

Babybrei mit Linsen erst nach dem ersten Lebensjahr

Linsen gehören zu den Hülsenfrüchten und sollten bei der Beikost-Einführung vorerst vermieden werden. Linsenbrei kann im noch nicht fertig entwickelten Verdauungstrakt zu Blähungen oder sogar Bauchschmerzen führen.

Linsen Babybrei enthält viele pflanzliche Proteine, liefert für den Körper wichtige Ballaststoffe und ist reich an Eiweiß und Magnesium. Somit ist ein Linsen Babybrei eine sehr nahrhafte Mahlzeit. Dennoch sollten Sie mit Linsenbrei abwarten und Ihrem Baby erst nach dem 12. Lebensmonat Linsen geben. Es gibt hierfür keine festen Regeln – Sie entscheiden, wann Ihr Baby bereit ist. Manche Babys verdauen schwer Lebensmittel problemlos – andere leider nicht.

Möchten Sie Ihrem Baby Linsenbrei anbieten, so nehmen Sie für die Zubereitung besser rote Linsen – Diese haben keine schwer verdauliche Schale.

Oder tasten Sie sich mit Erbsenbrei heran:

Babybrei kochen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen