Babybrei Steckrübe

Verschiedene Geschmacksrichtungen entdecken: Steckrübenbrei Baby

Steckrübenbrei ist als Beikost nicht so beliebt, was sehr schade ist, denn gerade neue Steckrüben Züchtungen schmecken nussig-süß – ähnlich einer Kreuzung aus Möhren und Pastinaken – und treffen daher genau den Geschmack der meisten Babys.

Steckrüben sind wahre Nährstoffbomben. Sie enthalten Traubenzucker, Eiweiß, ätherische Öle, Folsäure, Provitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin C und Vitamin K. Sie können ihrem Baby Steckrüben in Form von Steckrübe Babybrei oder auch einfach roh zum Knabbern geben.

Hier finden Sie unsere leckeren Steckrübe Babybrei Rezepte:

Steckrübe Babybrei: Was Sie wissen sollten

Steckrüben sind dem Kohlrabi ähnlich und eignen sich für die Zubereitung von Steckrübenbrei bereits ab dem 5. Lebensmonat. Die Steckrübe ist ein Wintergemüse, das in den Monaten Oktober und November geerntet wird. Sie sollten Ihren Steckrübe Babybrei daher am besten in diesen Monaten zubereiten, denn frische Knollen haben die meisten Mineralstoffe und Vitamine und schmecken am besten.

Ein Tipp: Kaufen Sie für den Steckrübenbrei kleine Knollen mit einer unbeschädigten glatten Schale aus biologischem Anbau. Kleine Knollen sind zart und schmecken Ihrem Baby auch in rohem Zustand am besten.

Babybrei kochen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen