Babybrei Kartoffel

Der Stärkelieferant – Kartoffelbrei Baby

Sind die ersten Schritte getan und sie haben erfolgreich den Anfangsbrei eingeführt, dann können Sie mit Baby Kartoffelbrei fortfahren. Dies ist ca. 4 Wochen nach Beikoststart der Fall. Kartoffeln geben ihrem Babybrei eine festere Konsistenz – sie sind mehlig, sättigend und fettarm.

Hier finden Sie unsere leckeren Kartoffel Babybrei Rezepte:

Baby Kartoffelbrei: Was Sie beachten sollten

Bei der Auswahl der richtigen Knolle für die Zubereitung von Kartoffelbrei Baby können Sie generell nicht viel falsch machen. Vorausgesetzt Sie achten auf gute Qualität! Mag es Übervorsicht sein, aber konventionelle Verkäufer lagern ihre Kartoffeln mit einem synthetischen Pulver, welches die Keimung der Knollen verhindert. Diese Stoffe des Pulvers gelangen jedoch in die Kartoffel. Achten Sie daher unbedingt auf BIO-Qualität bei Kartoffeln für Ihren Baby Kartoffelbrei.

Grundsätzlich können Sie Babybrei mit Kartoffeln das ganze Jahr über zubereiten – ihre Erntezeit haben Kartoffeln aber von August bis Oktober. Kartoffeln aus neuer Ernte müssen nicht für die Lagerung präpariert werden, sie schmecken besser und der Vitamin C Gehalt ist am höchsten.

Kartoffeln enthalten den Giftstoff Solanin, welcher in kleinen Mengen – bei normalen gesunden Kartoffeln – unbedenklich ist. Der Solanin-Wert ist bei keimenden und bei grün werdenden Kartoffeln erhöht. Lagern Sie die Kartoffeln daher, falls Sie sie lagern müssen, dunkel und möglichst kalt. Seien Sie bei der Zubereitung von Baby Kartoffelbrei sorgsam und schneiden Sie alle Keime und grünen Stellen großzügig heraus.

Babybrei kochen