Babybrei mit Reis

Von Anfang an geeignet – Babybrei mit Reis / Reisbrei

Reis gilt in Asien als Grundnahrungsmittel, es wird großflächig angebaut und verzehrt. Und auch in Deutschland findet er immer häufiger Verwendung. Reis Babybrei kann unterschiedliche Formen annehmen – am besten fügen Sie den Reis allerdings einem Gemüsebrei hinzu. Reis ist nicht besonders nahrhaft, aber durch die beinhalteten Kohlenhydrate sehr sättigend.

Hier finden Sie unsere leckeren Reisbrei Rezepte:

Reis Babybrei – darmberuhigend und sättigend

Reis Babybrei ist sehr gut bekömmlich. Leidet Ihr Baby an Bauchschmerzen oder Durchfall, ist ein reiner Reisbrei sogar darmberuhigend. Um einen Reis Babybrei mit mehr Nährstoffen zu erhalten, können Sie für die Zubereitung braunen Reis verwenden. Dieser ist im Vergleich zum hellen Reis jedoch weniger bekömmlich. Der sogenannte braune Reis besteht aus Reiskörnern mit Schale – in dieser sind die meisten Ballaststoffe und B-Vitamine enthalten.

Insgesamt sollten Sie Reis bzw. Reisbrei eher als Sättigungsbeilage verwenden. Die im Reis beinhalteten Kohlenhydrate sind der ausgezeichnete Energielieferant, den Ihr Baby braucht, um den ganzen Tag mobil zu sein. Ein reiner Baby Reisbrei ist mit Obst auch zwischendurch eine gute Abwechslung.

Babybrei kochen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen