Getreidebrei selber machen

Wie Sie Getreidebrei selber machen

Generell können Sie sich bei der Ernährung Ihres Babys zwischen fertigen Gläschen und selbstgemachtem Babybrei entscheiden, denn die dritte Möglichkeit des Wechsels zwischen fertig und selbstgemacht erledigt sich häufig von allein. Hat Ihr Baby sich bereits an eines gewöhnt, verweigert es in der Regel die anderen Breie. Geben Sie Ihrem Baby bereits selbstgemachten Gemüsebrei, brauchen Sie sich auch vor der Zubereitung eines selbstgemachten Getreidebreis nicht fürchten – dies kann unter Umständen sogar einfacher sein.

Hat Ihr Baby die Beikosteinführung gemeistert und isst fleißig seinen Gemüsebrei, so können Sie ungefähr einen Monat später einen Getreidebrei einführen. Der früheste Zeitpunkt – wenn Sie die Empfehlungen des Forschungsinstituts für Kinderernährung beachten – ist der vollendete 5. Lebensmonat. Sie können zu Beginn idealerweise aus Reis Getreidebrei selber machen, denn Reis ist sehr gut verdaulich und mild im Geschmack.

Getreidebrei selber machen: Das sollten Sie wissen

Im vollen Getreidekorn stecken deutlich mehr gute Inhaltstoffe, jedoch ist daraus bereiteter Getreidebrei für den empfindlichen Babybauch nur schwer verdaulich. Je nach Sorte müssen Sie bei der Zubereitung Rücksicht auf die Eigenschaften des Getreides nehmen – was oftmals mit hohem Zeit- und Arbeitsaufwand verbunden ist.

Aber wie können auch unerfahrene Köche Getreidebrei selber machen? Die Antwort ist: mit Getreideflocken. Sie sind bereits warm verarbeitet und so dauert die Zubereitung des Breis nur kurz. Verwenden Sie sogar Schmelz- oder Instantflocken – hergestellt aus Getreidemehl – so ist die Getreidebrei Zubereitung noch einfacher. Achtung: Schauen Sie beim Kauf von Schmelzflocken genau auf die Zutatenliste, da teilweise zum Getreide unerwünschte zusätzliche Zutaten vorhanden sind.

In den Märkten finden Sie eine Vielfalt an Flocken, aus denen Sie ganz unterschiedlichen Getreidebrei selber machen können. So eignen sich Reisflocken für die Zubereitung von schnellem Milchreis für ein sättigendes Abendessen – Haferflocken liefern viele wichtige Nährstoffe, die für jede Mahlzeit bestens geeignet sind. Des Weiteren finden sie im Handel Grieß oder Flocken aus Mais, Hirse, Buchweizen und Mischungen unterschiedlicher Getreidesorten.

Aber nicht nur die einfache und schnelle Zubereitung sprechen für die Verwendung von Getreideflocken. In Deutschland gibt es strenge Richtlinien für Lebensmittel und insbesondere Babynahrung. Kaufen Sie die Flocken in Biomärkten sind Sie auf der ganz sicheren Seite.

So können Sie mit Freude einen Getreidebrei selber machen.

 


Hier finden Sie unsere leckeren Getreidebrei Rezepte:

Babybrei kochen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen