Pflaumenmus

Verdauungsfördernd – Baby Pflaumenmus

Im Spätsommer sind Pflaumen und in Deutschland insbesondere Zwetschgen in Hülle und Fülle vorhanden – ob im eigenen Garten, auf dem Markt oder im Supermarkt. Da ist die Frage, ob für einen Babybrei Pflaumen geeignet sind, nicht weit. Die Antwort ist: Ja. Wenn sie gehäutet und warm verarbeitet sind, sprichst nichts dagegen und Sie können sie ihrem Baby als Pflaumenmus bereits nach dem 5. Lebensmonat geben.

Hier finden Sie unsere leckeren Pflaumenmus Baby Rezepte:

Babybrei Pflaume: Wirkung und Kauftipps

Übertreiben Sie es jedoch nicht mit Pflaumenmus. Der Babybrei Pflaume lockert harten Stuhlgang und beim Verzehr zu großer Mengen kann er zu Durchfall führen. Pflaumen sind sehr nahrhaft, enthalten viele für den Körper wichtige Ballaststoffe und sind reich an Vitamin C und Vitamin A.

Verwenden Sie für Ihren Pflaumenbrei Baby stets frische Früchte. Sind sie nicht zu haben, dann greifen Sie lieber zu anderen Früchten, die gerade Saison haben. Achtung: Getrocknete Pflaumen eignen sich für den Pflaumenbrei nicht da für das Trocknen oft chemische Mittel verwendet werden.

Babybrei kochen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen