Babybrei Rezepte ab 8. Monat

Topinambur-Sellerie-Polenta-Rinderhack-Brei fertig

Fertige Beikost können Sie in jedem Supermarket, in der Drogerie und sogar einem Discounter kaufen. Da der Inhalt solcher Gläschen ausgewogen sein muss und auf jedem eine Altersempfehlung zu finden ist, ist die Verwendung dieser als Beikost sehr bequem. Möchten Sie jedoch auf Nummer sicher gehen, was Ihr Baby zu Essen bekommt, so bereiten Sie Ihre Breie besser selbst zu. Ideen für Babybrei Rezepte ab 8. Monat und weitere wichtige Informationen finden Sie auf diese Seite.

Lesen Sie hier weitere Informationen zum Thema oder gehen Sie direkt zu den Babybrei Rezepten ab 8 Monaten.

 

Rezepte Baby 8 Monate – Was Sie beachten sollten

Es ist noch nicht so lange her, da hieß es, dass Babys so lange wie möglich nur gestillt werden sollten – bis zu einem Jahr. Die aktuell herrschende Meinung laut Ärzten, Ernährungsberatern oder in der Literatur, die sich an den Empfehlungen der Wissenschaft orientiert, ist jedoch, dass Beikost zwischen dem vollendeten vierten und sechsten Lebensmonat eingeführt werden soll. Wann genau Sie anfangen, ist jedoch Ihnen persönlich überlassen. Bedenken Sie, dass die hier aufgeführten Babybrei Rezepte ab 8. Monat die bereits eingeführte Beikost ab dem 5. Monat voraussetzen.

Babybrei Rezepte ab 8. Monat wenn Sie gerade anfangen

Egal wann Ihr Baby bereit für die Beikosteinführung ist, Sie sollten sich Gedanken machen und einen Speiseplan – besser ein Ernährungsplan – aufstellen. Denn nicht nur eine Mahlzeit, sondern die ganze Ernährung fördert eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung Ihres Babys. Der ganze Prozess der Heranführung an Beikost soll nicht nur das Wachstum Ihres Babys fördern, er soll einen Übergang zur Familienkost leisten – nicht nur für Ihr Baby, sondern auch für Sie.

Fangen Sie also im 8. Monat an, so sollten Sie Anfangsbrei und nicht direkt Babybrei ab 8 Monaten für Ihr Baby zubereiten. Diese ersten Babybreie sind mild, gut bekömmlich und vor allem einfach und schnell gemacht. Die ersten Versuche werden meist nicht sehr erfolgreich sein und Sie werden sich schon freuen, wenn Ihr Baby nur einen oder wenige Löffel isst. In dem Alter von 8 Monaten sollte es jedoch schneller gehen und Ihr Baby dürfte Breikost schneller akzeptieren. Ist es so weit, so schauen Sie sich vorerst Babybrei Rezepte für fünf, sechs und sieben Monate an. Lassen Sie Ihrem Baby jeweils ausreichend Zeit und wechseln Sie die Speisen nicht täglich. Eine tägliche Abwechslung kann Ihr Baby schnell überfordern.

Babybrei ab 8. Monat nur für erfahrene Babys

Erhält Ihr Baby Beikost bereits ein paar Monate, so können Sie nun ruhig mit einer stückigeren Kost beginnen. Ihr Baby kann kauen und das Schlucken größerer Stückchen lernen. Lassen Sie es dabei jedoch nicht unbeobachtet! Ab diesem Zeitpunkt können Sie auch schwerer verdauliche Lebensmittel einführen, da der Babymagen sich schon an Breie gewöhnt hat. So finden Sie in unseren Babybrei Rezepten ab dem 8. Monat beispielsweise auch Erbsen. Des Weiteren können Sie Breie mit Spinat, Brokkoli, roter Beete, Spargel und Aubergine mit Kernen testen. Auch Fleisch mit einem höheren Fettanteil wie Hackfleisch ist nun möglich und Ihr Baby kann das erste Mal in den Genuss des beliebten Kindergericht, der Bolognese-Soße, kommen.

Ein Obst-Babybrei ab 8. Monat kann neben exotischen Mangos, Orangen und Kiwis nun auch eine Erdbeere beinhalten. Es ist jedoch nicht zwingend, dass Sie Ihrem Baby jedes Obst zu Brei beziehungsweise einem Obstmus verarbeiten. Unter Aufsicht kann Ihr Baby auch ganzes Obst bzw. Obststückchen probieren. Lassen Sie es daran kauen, lutschen und ruhig in diesem Alter auch etwas spielen und dabei Spaß haben. Achten Sie insgesamt stets auf Bio-Qualität der Produkte, sowie Regionalität und somit Saisonalität. Damit gewährleisten Sie eine gesunde und geschmacksintensive Beikost für Ihr Baby. Die Äpfel vom Obstbauern nebenan haben doch immer noch den besten Geschmack!

Hier finden Sie unsere Babybrei Rezepte ab dem 8. Monat:

Babybrei kochen

Babybrei kochen