Babybrei Rezepte ab 9. Monat

Rote-Beete-Möhren-Hafer-Brei fertig

Bereiten Sie Beikost selbst zu, ist die Zubereitung an sich nicht kompliziert, da meist wenige Zutaten verarbeitet werden. Umso wichtiger ist aber die Auswahl der verwendeten Lebensmittel, denn ein Baby sollte innerhalb der ersten zwölf Monate noch nicht alles essen. Auf dieser Seite finden Sie neben geeigneten Babybrei Rezepten ab dem 9. Monat auch weitere zusätzliche Informationen hierzu.

Lesen Sie hier weitere Informationen zum Thema oder gehen Sie direkt zu den Babybrei Rezepten ab 9 Monaten.

 

Babybrei ab 9. Monat wenn Sie erst mit Beikost beginnen

Egal wann Sie mit fester Nahrung anfangen, gerade der Anfang gestaltet sich immer etwas schwieriger. Ihr Baby kennt bis dahin schließlich nur Mutter- oder Babymilch. Fangen Sie also erst mit neun Monaten an, so bereiten Sie Ihrem Baby nicht sofort ein Babybrei Rezept ab 9. Monat zu. Greifen Sie stattdessen auf einen Anfangsbrei zurück. Dadurch, dass dieser mild und gut bekömmlich ist, ist er für die Einführungsphase besonders gut geeignet. Wenn sich Ihr Baby für Essen interessiert – es beobachtet Sie neugierig beim Essen oder es verlangt sogar danach – so dürfte es den Brei schnell annehmen.

Anschließend ist es ratsam mit einem Mittagsbrei – einem Gemüse- bzw. einem Gemüse-Fleisch-Brei – fortzufahren. Kochen Sie zuerst milde Babybrei Rezepte ab dem 5. Monat mit wenigen Zutaten und steigern Sie sich langsam. Der kleine Babybauch ist mit neun Monaten bereits recht weit entwickelt. Dennoch sollten Sie Ihr Baby nicht überfordern. Ein Baby kann auch drei Tage hintereinander den gleichen Brei essen. Es verlangt nicht nach täglicher Abwechslung, sondern dies hilft Ihnen sogar dabei zu erkennen, ob Ihr Baby auf bestimmte Lebensmittel schlecht reagiert. Bei täglichem Breiwechsel können Sie dies nicht überblicken.

Welche Lebensmittel dürfen Sie in einem Babybrei ab 9. Monat verwenden?

Ab dem neunten Lebensmonat sind grundsätzlich auch schwerer verdauliche Lebensmittel wie Erbsen erlaubt. Sie kennen jedoch Ihr Baby am besten und Sie selbst sollten einschätzen, was Ihr Baby verträgt. Haben Sie und Ihr Baby mit Beikost bereits ausreichend Erfahrungen sammeln können, so können Sie rote Beete, Aubergine mit Kernen, Spargel, Spinat und Brokkoli verwenden. Bei Obst können Sie Zitrusfrüchte wie Orangen und Mango zu einem Mus verarbeiten.

Sie können die hier gelisteten Babybrei Rezept ab 9. Monat verändern und Ihrer Kreativität freien Lauf lassen, wenn Sie die Grundregeln für gesunde Beikost beachten. Mit neun Monaten sind Babys bereits so weit an Beikost gewöhnt, dass Sie sich um die Akzeptanz von zum Beispiel auch stückigeren Breien keine Gedanken mehr machen müssen. Achten Sie insgesamt stets auf Bio-Qualität der Produkte, sowie Regionalität und somit Saisonalität. Damit gewährleisten Sie eine gesunde und geschmacksintensive Beikost für Ihr Baby. Die Knollen vom Gemüsebauern nebenan haben doch immer noch den besten Geschmack!

Hier finden Sie unsere Babybrei Rezepte ab dem 9. Monat:

Babybrei kochen

Babybrei kochen